Mehr erwartet

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
leana Avatar

Von

Als die Großmutter von Thomas Wetzlaff stirbt findet er in ihrem Nachlass das Tagesbuch seiner Urgroßmutter.
Wegen Erbschaftsstreitigkeiten reist er nach New York um das Tagebuch bei Sotheby‘s versteigern zu lassen. Er ist fasziniert vom Leben seiner Großmutter, so dass er deren Geschichte nacherzählt.
Martha wurde 1900 geboren und ging bald nach Weimar ins Bauhaus, wo sie andere bedeutende Künstler dieser Zeit kennen lernte, die sich auch in ihrem Tagebuch verewigt haben.
Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeiten, einmal Anfang des Jahrhunderts als man Marthas Geschichte kennen lernt und 2001 mit der Geschichte von Thomas.
Eigentlich mag ich solche Familiengeschichten sehr gerne und fand auch die Leseprobe gut.
Allerdings konnte mich das Buch letztendlich nicht so fesseln wie ich es mir gewünscht hätte.
Zwar lässt sich das Buch gut und zügig lesen, aber für meinen Geschmack fehlt die Spannung und auch die Emotionen. Ich fand es irgendwie merkwürdig distanziert. Richtig hineingefunden in das Buch habe ich nicht, auch wenn es dann doch ein überraschendes Ende hatte.
Schade, ich hatte mehr erwartet