Wenn Martha tanzt - eine interessante Zeitreise

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
habibi Avatar

Von

Ich mag Bücher deren Story sich über einen längeren Zeitraum erstreckt. Wo man sich in die Geschichte, die sich über einige Jahre entwickelt, einlassen kann. Deswegen hat mich "Wenn Martha tanzt" auch so begeistert.
Eine Zeitreise über die Gründung und Entwicklung des Baushauses in Weimar und Martha die dort die Entwicklung der Kunst am Bauhaus miterleben darf. Trotz allem kommt auch die Geschichte auf dem ländlichen, väterlichen Gut vor und während des zweiten Weltkriegs nicht zu kurz.
Sprachlich hat mich der Roman sehr begeistert. Die klare und oft auch knappe Ausdrucksweise des Autors lässt ahnen, was in Marthas Kopf vorgeht, wenn sie tanzt, malt oder Musik spielt.
Die dritte Geschichte die das Buch zu einem schönen Ganzen vereint, ist die von Thomas, der Marthas Tagebuch findet und in New York versteigert. Und auch diese Geschichte hält noch die ein oder andere Überraschung und Enthüllung bereit.

Insgesamt ein wunderbares Buch mit lesenswertem geschichtlichem Hintergrund. Lediglich das Cover hat mir nicht so gut gefallen aber ich habe mich hier vom Titel und dem Klappentext leiten lassen und habe es nicht bereut.