Winter is Coming. Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
blackfire Avatar

Von

"Winter is Coming. Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones" ist ein Buch der Spezialistin für mittelalterliche Literatur und Kultur, Carolyne Larrington. Darin geht sie auf verschiedene Aspekte der Serie bzw. der Bücher näher ein und stellt Beziehungen zu mittelalterlichen Traditionen, Meinungen etc. her. Dabei unterteilt sie das Buch in die Kapitel „Das Herz des Landes“, „Der Norden“, „Der Westen“, „Jenseits der Meerenge“ und „Der Osten“. Ihre Ausführungen belegt sie mit einigen Bildern oder weiterführenden Fußnoten, sodass man ihren Gedankengängen gut folgen kann. Ich empfinde ihre Ausführungen als sehr logisch aufgebaut, jedoch ist das Sprachniveau schon etwas gehobener, sodass man sich konzentrieren muss, um ihr zu folgen und das Buch nicht einfach schnell so nebenbei lesen kann. Es handelt sich hierbei mehr um eine wissenschaftliche Auseinandersetzung. Die Autorin setzt voraus, dass man bei „Game of Thrones auf dem Stand der 5. Staffel ist. Darüber hinaus hat sie Spoiler mit bestimmten Symbolen gekennzeichnet, sodass man diese auch auslassen kann, wenn man sich die Überraschung nicht verderben möchte.
Mir hat „Winter is Coming“ sehr gut gefallen. Es war mal ein Buch der etwas anderen Art, kein fiktiver Roman, sondern die Auseinandersetzung mit einem aktuellen Phänomen, dem ich mich selbst nicht entziehen kann. Ich kann das Buch daher allen Fans der Serie bzw. den Büchern ans Herz legen, wenn sie die Hintergründe näher betrachten möchten und an manchen Stellen nach dem „Warum“ fragen. Von mir bekommt das Buch daher alle Sterne.