Ein interessanter Geschichtsunterricht

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
primel Avatar

Von

Ein ungemütlicher Winter in München. 1920, viele Menschen leiden noch unter den Nachwirkungen des Krieges, so auch Kommissär Reitmeyer und seine beiden Kollegen Steiger und Rattler.
Gemeinsam ermitteln sie den Mord an einer jungen Schauspielerin.
Gertie Blumfeld, eine Studentin aus Berlin, ist auf der Suche nach ihrer Schwester und wird durch die Bekanntschaft mit der Toten in den Fall verwickelt.
Nachdem noch zwei junge Frauen zu Tode kommen, wird immer klarer, dass die Morde politischen Hintergrund haben.
Neben der Aufklärung der Verbrechen werden die Schwierigkeiten des Alltags, die Verstrickungen des Militärs und das Aufkommen des Nationalsozialismus ausführlich beschrieben.
Mit dem Lesen dieses Kriminalromans habe ich mich etwas schwer getan. Die Handlung fand ich etwas wirr und langatmig erzählt. Daneben hatte ich das Gefühl in einen Geschichtsunterricht geraten zu sein.
Interessant war der Roman, aber leider nicht spannend.