Ein Stück Heimat für mich :-)!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
silvia1981 Avatar

Von

 

Über diese Leseprobe habe ich mich ganz besonders gefreut, weil ich als Bayerin gerne Krimis lese, die hier in meiner Heimat ihren Ursprung und ihre Geschichte haben und ich gerade die gemütlichen Kommissare und deren Familien daran so liebe. Trotzdem kommt die Spannung nicht zu kurz und es ist meist eine tolle Mischung aus Krimi und unterhaltsamer Literatur – ob dies Rita Falk mit diesem Krimi auch gelungen ist? Die Leseprobe hat mich bisher eigentlich schon überzeugt, auch wenn der Schreibstil etwas sehr einfach wirkt, aber gerade auch das liebe ich an dieser Art Bücher, ebenso wie die Schimpfwörter, die einfach nicht fehlen dürfen…

 

Franz ist Polizist in einem kleinen Dorf, wohnt mit seinem Hund Ludwig noch bei seinen Eltern im Haus und hat dort ein ruhiges Leben. Sein letzter Einsatz liegt ein 3/4 Jahr zurück und der war alles andere als spektakulär. Etwas Leben ins Dorf bringt Frau Dechampes-Sonnenleitner, eine „Zuagroaßte“. Dann kommt Familie Neudorfer ins Spiel, wo sich die Unfälle häufen und alles irgendwie nicht mehr nur Zufall sein kann!?

 

Die Charaktäre wirken alle sehr sympathisch und das Dorfleben lässt einem einfach ein wenig von der gemütlichen Welt träumen. Das Buch ist sehr kurzweilig und birgt dazwischen immer wieder Situationskomik. Und Omas Rezepte lassen auch viel erhoffen!

 

Die Leseprobe war für mich viel zu schnell zu Ende und so hoffe ich, ich komme noch weiterhin in den Genuss vom bayerischen Dorfleben in Textform und der mit Sicherheit durchwegs bis zum Ende sehr sympathischen Familie. Von daher würde ich mich sehr freuen, zu den Vorableserinnen zählen zu dürfen!