Einblicke in unser Seelenleben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
jurmai Avatar

Von

Wer eine aufregende spannende Geschichte und ein adrenalinwirksames Buch sucht, der sollte sicherlich weiter suchen. Wer jedoch einen mitreißenden Einblick in unsere Gesellschaft sucht, der ist bei "Winterkrieg" genau richtig. Quasi nebenbei, verpackt in schönen, wohlklingenden Sätzen hält uns Philip Teir den kulturkritischen Spiegel vor das Gesicht. Und ehrlich: ich glaube so fast jeder zwischen 30 und 60 wird sein Spiegelbild in der ein oder anderen Figur zumindest in leicht verzerrter Form wiederfinden. Philip Teir porträtiert eine typisch finnische Familie aus dem Mittelstand: beide Eltern erfolgreich, mit mehr oder minder verwirklichten Idealen. Die eine Tochter in einer "typisch-normalen" Ehe. Gefangen zwischen Kindererziehung und beruflichen Alltag und sich dabei selbst verlierend. Die andere Tochter mit knapp über 30 ihren Weg noch nicht findend und dabei voller Schuldgefühle und Versagensängsten, dass sie mit ihrem Leben auf der gesellschaftlich vorgeschriebenen "Leistungsstrecke" bleibt.
Ich habe gleichermaßen gerne das Leben aller vier mitverfolgt und so manche Ähnlichkeiten mit mir bekannten Leuten gefunden... Es ist wirklich ganz so, wie der Klappentext verspricht: Ein zeitloses Bild derer, die alles haben und gerade deshalb nicht glücklich sein können. Erschreckend, aber wahr!