Wahre Freundschaft

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
johannaliest Avatar

Von

Bei dem Buch handelt es sich um die Fortsetzung von "Sommerfreundinnen".
Ich selbst habe den Vorgänger-Band nicht gelesen und habe dennoch keinerlei Verständnisprobleme gehabt.

Ich war schon vom Klappentext von Asa Hellberg begeistert:
"Ich gehöre zu den glücklichsten Autoren - weil ich über nette Menschen über fünfzig schreibe. Weil wir toll sind. Und lustig. Manchmal auch traurig. Meine Figuren sind wie du und ich. Sie haben Sehnsüchte, Hoffnungen, geben auf, versuchen es erneut."

und schwupps war ich in Asas Bann gezogen :)


Die drei Hauptpersonen sind Susanne, Maggan und Rebecka.
Zu viert, gemeinsam mit Sonja waren sie fast 40 Jahre beste Freundinnen.
Doch Sonja ist nun bereits verstorben und ihr letzter Wunsch war es, dass ihre Freundinnen ihre Asche an Orten verstreuen, die ihr viel bedeuteten.
Diesem Wunsch kommen die drei Frauen auch nach: mit der Asche aufgeteilt in drei Puderdosen und Briefen von Sonja machen sie sich auf die Reise.
Dabei lernen sie Sonja neu kennen, denn es werden nach und nach Geheimnisse aufgedeckt.
Und währendessen finden sie auch zu sich selbst.

Ich habe alle Charaktere gleich ins Herz geschlossen.
Es sind alle sehr starke Frauen, aber dennoch ziemlich verschieden.
Sie haben jede auch ihre eigenen Sorgen, von denen man im Verlauf des Buches erfährt.

Der Schreibstil war wunderschön leicht. Das Buch war für mich sehr emotional und ich kann es nur empfehlen!