Fantasy- Krimi Mix

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
cutenessoverload Avatar

Von

Wie kam ich zu dem Buch?:
Eine Testleseraktion von Vorablesen.de.

Cover und Text:
Hat auf jeden Fall etwas geheimnisvolles an sich, aber auch düsteres wegen der Gasse/Straße und den zwei knorrigen Bäumen.
Titel passt.

Um was gehts?:
(dem Klappentext entzogen)
Miles Singer ist Arzt und er ist auf der Flucht vor seiner Vergangenheit. Eines Tages wird er zu einem Notfall gerufen. Als Miles den Sterbenden untersucht, stellt er mit Erschrecken fest, dass dieser die Aura einer Hexe hat. Aber noch schlimmer, der Vergiftete hat erkannt, dass auch Miles das Hexenmahl trägt.

Die Geschicke Aelands werden von den adligen Sturmsängern bestimmt. Ihre legitimierte Magie hat dem Land unvorstellbaren Fortschritt gebracht, es aber auch in einen fürchterlichen Krieg gestürzt. Die Soldaten kommen völlig verändert aus dem Krieg zurück. Miles Singer ist Arzt. Um den zurückkehrenden Soldaten zu helfen, kann er seine magischen Fähigkeiten nur heimlich einsetzen. Kämen sie ans Licht, würde er in einem Asylum eingesperrt. Als Miles zu einem Sterbenden gerufen wird, der wohl vergiftet wurde, bleibt ihm keine Wahl: Zusammen mit einem schönen Amartine, der zwischen der Welt und dem Totenreich wechseln kann, versucht er den Mordfall aufzuklären. Hinter all dem verbirgt sich aber ein Geheimnis, dessen Abgründigkeit kaum abzusehen ist: Wohin sind die Seelen der Gefallenen verschwunden?

Wie ist es geschrieben?:
Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Die Beschreibungen sind detailliert und bildhaft genug um gleich in der Story zu sein.

Charaktere:
Miles ist mir sofort als sympathisch aufgefallen, denn er kümmert sich einfach nur rührend um seine Patienten ^-^
Auch die anderen Charaktere sind authentisch beschrieben.

Mein Fazit:
Normalerweise mag ich keine Krimis, aber gemixt mit Fantasy kann es nur eine geile Kombo ergeben :)
Empfehlenswert!