Mehr wäre hier besser gewesen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
clampchamp Avatar

Von

Wie man schon aus dem Titel schließen kann spielt dieser Roman im schönen Italien, wo so schöne Pflanzen und Früchte wie Zitronen blühen. Die Autoren zeigen uns mit ihrer Geschichte allerdings ein Italien, in dem es nicht immer nur schön ist, sondern wo es Intrigen, Korruption und Mord gibt.

Der Schauplatz dieses Buches ist ein kleines Dorf im Norden Italiens. Die eigentlichen Stadtherren sind die Reichen Industriellen. Selbstverständlich aber auf Kosten aller anderen und das verdeckt. Erst als ein Mord geschieht und sich einer der ihren, der unverdorbene Sohn des Reichen Juristen, auf die Suche nach dem Täter macht, wird das ganze Ausmaß an Korruption und Betrug aufgedeckt. Das Ende ist ein wenig vorraussehbar und unspektakulär. Einige zuvor angeschnittene Themen werden einfach fallen gelassen und nicht weiter behandelt.

Der Autor stattet seine Charaktere hier nur mit den nötigsten Farben aus und betreibt eher schwarz-weiß-Malerei als in die Tiefe zu gehen, was der Geschichte ein wenig schadet, meiner Ansicht nach. Ein wenig mehr wäre hier besser gewesen.