Eine Familie sucht ihr Glück

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
sabiene Avatar

Von

Der Klappentext und das Cover haben mich neugierig gemacht auf dieses Jahrzehnt Familiengeschichte direkt nach der Wende.
Den Einstieg in diesen Roman über die Freilegung eines Freskos zu wählen habe ich als sehr kreativ empfunden wenngleich er das Kennenlernen der Familienmitglieder erschwert hat. Vielleicht war auch nur die Leseprobe zu kurz hierfür. Dafür war der Schreibstil sehr angenehm und die Thematik verspricht einen unterhaltsamen Roman.
Vor allem stellt sich die Frage der Beziehung der Brüder zueinander.