Familiengeschichte in den 1990ern

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
sylwester Avatar

Von

„Wo ist Norden“ von Barbara Handke ist ein lesenswerter Roman über eine Familie, die nach der Wende in Ostdeutschland einen alten Gutshof kauft. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Niketsch, auch Nikita oder Nick genannt. Der Gutshof gehört seinem Bruder und dessen Frau, die gemeinsam mit deren 3 Kindern sowie den Eltern der Brüder dort einziehen. Neben Beschreibungen der Restaurierung und des Hauses geht es im Wesentlichen um die Beziehung des Ich-Erzählers zu der Familie. Die Personen der Familie, sowie viele weitere Personen (hauptsächlich Dorfbewohner) werden detailreich charakterisiert, so dass ich sie mir bildlich vorstellen konnte und gerne persönlich kennen gelernt hätte. Allerdings hatte ich etwas Schwierigkeiten mir die Personen alle zu merken, da sie oft mit Vor- oder Nachnamen vorgestellt werden.
Insgesamt hatte ich einige angenehme Lesestunden und kann das Buch weiterempfehlen.