Ziemlich beste Freundinnen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
wolfgirl Avatar

Von

"Ziemlich beste Freundinnen" von Astrid Ruppert
Roman
Gebundene Ausgabe
Verlag: Marion von Schröder ( Ullstein Buchverlage GmbH)
Seitenanzahl 317
ISBN 978-3-547-71193-6

Autor:
Astrid Ruppert hat viele Jahre als Redakteurin fürs Fernsehen gearbeitet, bevor sie sich auf das Schreiben konzentrierte. Sie lebt mit ihrem Mann in Wiesbaden.
( Quelle: Klappentext )

Buchinhalt:
Konstanze ist Kardiologin und hat ihr Leben voll im Griff. Alles ist durchorganisiert und egal ob Familie, Arbeit oder der Haushalt Zicken machen: Konstanze bekommt es hin und alles wird gut. Denkt sie, bis sie in der Hetze des Tages die Treppe im Krankenhaus hinunter stürzt und mit einem komplizierten Beinbruch im eigenen OP landet. Konstanze ist "not amused".
Vor allem da sie auf Reha muss und dort, durch einen Buchungsfehler, mit der chaotischen Jacqueline das Zimmer teilen muss. Diese ist zu blond, zu grell und zu bunt für Konstanze. Jacqueline, oder Jacki wie sie sich selber nennt, hat drei Kinder von drei verschiedenen Männern, nie einen Beruf erlernt und versucht sich mit Mini - JObs über Wasser zu halten. Ihre Leben könnten nicht unterschiedlicher sein.
Doch durch die erzwungene Zimmergenossenschaft beginnen sich beide Frauen miteinander anzufreunden und ihre Leben zu überdenken. Und dabei bemerken sie das sie sich gegenseitig unterstützen können.

Ein wundervoller Frauenroman voller Wärme und gänzlich ohne Kitsch. Ohne den erhobenen Zeigefinger zu präsentieren, schaffte es die Autorin mit Witz und doch auch viel Ernst Situationen zu kreieren die sicher in der einen oder anderen Weise jeder Frau vertraut ist.

Beide Protagonistinen sind liebevoll gezeichnet und der Leser kann durch den gelungenen Erzählstil sich in beide unterschiedliche Personen hinein versetzen und die Handlungen, Ängste und Hoffnungen nachvollziehen.

Ein Buch das bei drohendem Burn-out auf Krankenschein verschrieben werden müsste.
Doch Vorsicht ! Wiedererkennungswert kann beim Lesen dabei inklusive sein.

Für mich war es ein absoluter Wohlfühlroman den ich mit Sicherheit nochmals lesen werde und kann ihn nur weiterempfehlen.

Von der Autorin werde ich auf jeden Fall noch mehr Bücher lesen.

Von fünf Lesesternen vergebe ich fünf mit Ausrufzeichen !

Ich bedanke mich bei Vorablesen und dem Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars.