Amüsante Erlebnisse zweier großartiger Schwestern

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
silvia1981 Avatar

Von

Über das Buch "Ziemlich beste Schwestern - Quatsch mit Soße" von Sarah Welk habe ich mich sehr gefreut. Das Cover finde ich sehr gelungen und schon in der Leseprobe hat es mich sehr angesprochen. Zudem hat es mich an meine Kindheit mit meiner Schwester erinnert und auch ich habe zwei Mädels, die hoffentlich noch viele schöne Geschichten zusammen erleben werden - wenn auch so manches Erlebnis für die Eltern nicht ganz so erfreulich sein wird wie hier im Buch ;-). Aber das gehört zum Kind sein einfach dazu und so erfreue nicht nur ich mich, sondern wie erwartet auch meine Kinder an den tollen Geschichten von Flo und Mimi und fast jeden Tag muss eine davon vorgelesen werden.

Die Geschichten bauen teilweise aufeinander auf und können trotzdem einzeln auch gut gelesen werden, weil manche Grundfakten zur besseren Verständnis immer wieder wiederholt werden. Am wenigsten überzeugen kann mich Geschichte eins über einen langweiligen Sonntag, weil mir darin einfach zu viele Schimpfwörter vorkommen, auch wenn immer wieder klar gestellt wird, dass man so etwas nicht sagt. Deutlich besser sind Geschichte zwei bis vier um ein paar Mäuse, bei der ich mich köstlich amüsieren konnte und sie immer wieder gerne lese. Ebenso Geschichte fünf um den Riesen-Vulkan-Kuchen hat es uns sehr angetan. Geschichte sechs hingegen finde ich ziemlich überzogen, dass sie jedoch im ebenfalls erschienen Buch "Ziemlich beste Schwestern - So ein Affentheater!", das zeitgleich erschienen ist, ihre Fortsetzung findet, ist ein geschickter Zug der Autorin. Wir haben die beiden Schwestern so sehr lieben gelernt, dass wir unbedingt auch dieses Buch noch kaufen werden!

Die Schriftgröße finde ich für Leseanfänger angenehm. Die Geschichten haben eine angenehme Länge und sind kindgerecht verständlich geschrieben. Die Illustrationen gefallen uns sehr gut, wenngleich auch manchmal die eine oder andere Illustration mehr schön gewesen wäre, denn teilweise hat der junge Leser hier schon eine Durststrecke zu überwältigen, wo über drei Doppelseiten nur Text zu finden ist. Alles in allem ist es für uns ein sehr gelungenes Kinderbuch, woran wir sicher noch lange Freude finden werden!