Kommt nicht ganz an den Vorgänger heran

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
thrillerlady Avatar

Von

Zimmer 19 von Marc Raabe (Thriller, 2019; Ullstein)

- kommt nicht ganz an den Vorgänger heran -

Nachdem mir der Vorgängerband "Schlüssel 17" total gut gefallen hatte, freute ich mich um so mehr, als ich entdeckte, dass der nächtste Teil anstand.

Das Leses des Buches zog sich nun aber leider etwas in die Länge über 2 Wochen, obwohl mir der Schreibstil wie gewohnt gefiel. Der Fall an sich konnte mich nicht ganz so an das Buch fesseln, wie ich es erwartet hatte.
Ich konnte das Buch einfach recht gut zur Seite legen und so kam es, dass ich mitunter tagelang nicht las, was allerdings letztendlich eher Zeitmangel, aber auch ein wenig dem fehlenden gewissen Etwas geschuldet war. Ich bin mir ziemlich sicher, dass, hätte der Fall mich etwas mehr in seinen Bann gezogen, dass ich dann schneller gewesen wäre.

Es ist allerdings nicht so, dass mir das Buch nicht gefallen hätte oder es in dem Sinne schlecht gewesen ist, nein im Gegenteil, nur leider kam bei mir die Spannung nicht ganz so rüber, wie beim ersten Teil.

Es dauerte für mein Empfinden jedenfalls recht lange, bis das Ganze mal an Fahrt aufnahm. Gestern nahm ich das Buch dann wieder zur Hand, mit dem Ziel, wenigstens einiges von den verbliebenen etwa knapp 400 Seiten zu schaffen. Letztendlich schaffte ich das ganze Buch, da es zum Ende hin doch noch spannender wurde und endlich an Fahrt aufnahm.

Die Kapitel, die Szenen aus der Vergangenheit behandelten, mit denen ich anfangs nicht ganz so viel anfangen konnte und die mich auch anfangs leicht langweilten, bekamen langsam einen Sinn, je mehr ich las und zeigten die Verbindung zum aktuellen Fall, so dass es deutlich interessanter wurde.
Insgesamt kam der Fall an sich nur langsam ans Laufen, was zum Ende hin allerdings dann auch deutlich besser wurde.

Des Rätsels Lösung fand ich gelungen, wenn auch nicht atemberaubend mit einer neuen Fährte bezüglich Tom´s verschollener Schwester. Vielleicht nähert sich Teil 3 dann ja mal dieser Auflösung an.

Fazit:

Nicht ganz so spannend und fesselnd, wie der erste Teil, wurde zum Ende hin aber noch besser und interessanter. Aufgrund des neuen Hoffnungsschimmers bezüglich Tom´s Schwester, bin ich sehr gespannt auf Teil 3. Vielleicht erfährt man da ja diesbezüglich mal mehr...
Note: 2-