Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
danielle.celine Avatar

Von

Inhalt:
Die 31 jährige Lehrerin Sophie trifft eines Abends zufällig auf ihrem ehemaligen Schüler Milo, der mittlerweile zum 21 jährigen Mann herangewachsen ist, die beiden fühlen sich direkt zu einander hingezogen und beginnen prompt eine lockere Affäre, bis daraus immer mehr und mehr wird. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, trotzdem scheinen sie die Heilung für den jeweils anderen zu sein, denn sie haben beide ihr Päckchen zu tragen. Sophie, die seit frühester Kindheit von ihrer Mutter zu hören bekommen hat, sie sei nicht gut genug und begonnen hat ihre Gefühle hintenanzustellen und Milo, der sein Leben lang Opfer von Gewalt und Machtspielchen war. Sophie und Milo erschaffen ihre eigene kleine Welt "Solo", doch diese Welt scheint langsam aber sicher zu verfallen , denn die Vergangenheit ist ihnen dicht auf den Versen.

Meinung:
Anfangs stand ich der Geschichte ziemlich skeptisch gegenüber und hatte ehrlich gesagt sogar ein paar Vorurteile. Ein ehemaliger Schüler und seine Lehrerin? Zehn Jahre Altersunterschied? Doch diese Skepsis und Vorurteile verschwanden sehr schnell. Die Autorin hat einen so gefühlvollen Schreibstil, sodass man wirklich jede einzelne Gefühlsregung der Protagonisten zu hundert Prozent nachvollziehen konnte, ich musste teilweise wirklich ein paar Tränen vergießen, weil ich den Schmerz und die Trauer von Milo und Sophie total nachfühlen konnte. Ich neige oft dazu mehrere Seiten zu überfliegen um zu den spannenden und relevanten Stellen zu gelangen, aber bei diesem Buch war das keinesfalls notwendig, ich habe jede Seite, jedes Wort absolut genossen, in jeder Zeile steckte extrem viel Gefühl und extrem viel Stoff zum Nachdenken. Der Verlauf der Geschichte und vor allem die Entwicklung von Sophie und Milo als Paar und auch als einzelne Person, war total schön zu verfolgen. Man könnte fast behaupten, dass Sophie und Milo am Ende des Buches zu ihrem wahren Selbst gefunden haben und das hat mir besonders gut am Buch gefallen. 

Wenn ich das Buch als Print und nicht als Ebook gehabt hätte, hätte ich 1000 post it's reingeklebt, weil ich so viele Stellen so unfassbar schön fand! Eins meiner liebsten Zitate ist: "Manchmal hat es etwas so Friedliches, ihn zu lieben, dass in mir nichts anderes mehr als dieser Frieden Platz zu finden scheint."

Fazit:
Ich liebe dieses Buch! Es gehört definitiv jetzt schon zu meinen Jahreshighlights, ich kann es wärmstens empfehlen!