Möchte ich unbedingt lesen - Spaßfaktor sehr hoch

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
nik75 Avatar

Von

Das ist ja eine lustige Geschichte. Eve wohnt in einer Wohnung in New York zusammen mit einem Geist. Wo gibts das denn? Und der Geist geht ihr zum Teil ziemlich auf die Nerven, denn er ist ein verkappter Schriftsteller, der nie was vernünftiges zustande gebracht hat. Jetzt soll Eve seine Memorien schreiben und Donald gibt ihr Tips und Ratschläge für einen neuen Job. Denn sie braucht dringend einen, sonst kann sie gleich wieder nach Hause ziehen. Denn ohne Geld keine Wohnung und kein Leben in New York. Sie hat eine Freundin in der PR Branche, die ihr immer wieder Jobs zuschanzen will. Doch leider wird sie von ihrer Freundin immer überqualifiziert und kann so keinen Job lange halten. Heute ist sie auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch, wo sie für eine Morning Show Texte fürs Fernsehen schreiben soll. Donald gibt ihr noch alle möglichen Tips. Als Eve aber dann im Studio ankommt ist weit und breit keine Chefin da. Nur die Assistentin und die schickt sie gleich Fischsuppe für die Morning Show kochen und anschließend den Text schreiben, den die Sprecher dann sagen sollen. Eine mittlere Katastrophe für Eve, die nicht viel Ahnung vom Kochen hat und schon gar nicht vom Computerprogramm für die Texte hat.

Die arme Eve. In was für ein Chaos hat sie sich da hineinmanövriert. Ich bin ja schon ganz gespannt was da bei diesem Job rauskommt und wie lange sie es mit dem Geist aushält. Nicht jeder hat einen Hausgeist in seinem Kopf. Es ist sicher schwer zu ertragen ständig von einem verstorbenen Donald genervt zu werden. Ich finde den Anfang des Romans echt witzig und würde sehr gerne das Buch weiterlesen. Es würde mich sehr freuen.