Wow­čöą

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
magical.bookdreams Avatar

Von

ÔÇó2 Seelen - das erste Buch der Unsterblichkeit von Rose SnowÔÇó
Ich habe es nicht anders erwartet, dass ich auch dieses Buch von Rose Snow lieben w├╝rde, und dennoch war es noch einmal etwas komplett Neues. Die Geschichte von Nero und Kela ist f├╝r mich zu einem neuen Lieblingsbuch von Rose Snow geworden. Ein Buch, das mich nicht mehr losl├Ąsst!ÔŁĄ´ŞĆ

Ich bin absolut verliebt in diese wundervolle und feurige Gestaltung des Covers, das dadurch sofort auff├Ąllt und einen nicht mehr losl├Ąsst. Es spiegelt so viel von der Geschichte wider. Au├čerdem kann ich nur wieder ├╝ber den Schreibstil von Rose Snow schw├Ąrmen. Dieses Buch war unfassbar angenehm und fl├╝ssig zu lesen. Man fliegt durch die Seiten und bekommt dabei noch guten Humor und eine angenehme Lockerheit, die sich durch jeden Satz zieht. Und an den richtigen Stellen ist es emotional und schie├čt einem so mitten ins Herz.

Mir war gleich von Anfang an klar, dass ich Kela unglaublich gerne m├Âgen w├╝rde. Denn sie hat keine Sekunde hilflos oder ├╝berfordert gewirkt. Stattdessen hat sie sich der Gefahr immer gestellt, ist standhaft geblieben und hat mutig gek├Ąmpft. Ich mochte ihre Sturheit, ihren Kampfgeist und ihre Schlagfertigkeit Nero gegen├╝ber. Kela wusste sich trotz allem wirklich zu behaupten. Ich habe sie immer sehr bewundert, vor allem f├╝r ihre schnelle, aber tolle Entwicklung zu einem richtigen Clan-Mitglied.
Allerdings mochte ich Nero auch wirklich gerne. Es hat ein wenig gedauert, ihn zu durchschauen und ihm vertrauen zu k├Ânnen, aber an sich ist er mehr als in Ordnung. Nero wirkte immer geheimnisvoll, d├╝ster und war definitiv sehr verschwiegen, aber tief in ihm drinnen war er wirklich wundervoll. Die kleinen Dinge, die er f├╝r Kela und ihre Sicherheit getan hat, haben mein Herz h├Âher schlagen lassen, auch wenn er ebenso gut ein Mistkerl sein konnte. Aber er war ein Mistkerl, der mein Herz gewonnen hat. Ich mag diese D├╝sterheit an ihm sehr.

Au├čerdem kann ich auch die Nebencharaktere nicht au├čer Acht lassen. Man hat so viele verschiedene Charaktere kennengelernt, die alle definitiv einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben. Doch am meisten mochte ich definitiv Brandon, Suki und Todd. Die drei waren schon wirklich lustig, vor allem die Streitereien zwischen Suki und Todd, und Brandon war ein toller Bruder f├╝r Kela. Allerdings hat sich auch Kelas Gro├čvater, der alte Mistkerl, irgendwie mit seinen Schimpfereien in mein Herz geschlichen. Mit Neros Eltern sowie Ruben und einigen anderen bin ich zwar nicht klar gekommen, was definitiv an deren unm├Âglichen Verhalten lag, aber dennoch haben sie einen spannenden Teil zum Buch beigetragen. Und irgendwie hatte ich auch etwas f├╝r Jerome ├╝brig, der mich nachher wirklich sehr schockiert hat. Der Kerl war definitiv nicht durchschaubar.

Ich habe wirklich so viele B├╝cher von Rose Snow gelesen, die ich allesamt sehr geliebt habe, aber dieses Buch hier ist seit Langem wieder das erste von Rose Snow, dass ich als kleines Highlight bezeichnen w├╝rde. Ich hatte erwartet, dass es gut werden w├╝rde, aber dass es so unfassbar gut werden w├╝rde, hat mich dann doch sehr ├╝berrascht. Ich kann gar nicht mehr aufh├Âren, an diese Geschichte zu denken. Denn hier hat Rose Snow sich wirklich selbst ├╝bertroffen. Diese ganze Welt, in die man dort mit Kela zusammen hineingeworfen wird, ist wirklich cool! Mir hat die Idee mit den verschiedenen Clans, den Schl├╝sseln und den Blumen sofort gefallen. Es gab zwar einiges an Informationen zu verdauen, aber die kamen nicht im ├ťberma├če und wurden zudem so gut erkl├Ąrt und dargestellt. Ich wollte immer mehr erfahren. Au├čerdem hatte das Buch stets etwas Geheimnisvolles an sich, genauso wie viele seiner Charaktere. Die Atmosph├Ąre war so magisch, geheimnisvoll und aufgeladen, vor allem in der N├Ąhe der Clans. Zudem mochte ich diese Verbindung zwischen Kela und Nero. Die Mischung aus Enemies to Lovers und Zwangsb├╝ndnis hat mir sehr gefallen. Es war super unterhaltsam, wie sie sich oftmals gegenseitig an die Gurgel gegangen sind und den jeweils anderen auf die Palme gebracht haben, w├Ąhrend sie auf der anderen Seite wirklich ein feuriges und starkes Paar waren. Die wenigen intimen Momente waren wirklich wundersch├Ân und so emotional. Manchmal waren Kela und Nero wie Feuer und Wasser und dann im n├Ąchsten Moment waren sie sich schon wieder so ├Ąhnlich, dass ich l├Ącheln musste. Diese beiden sind wirklich ganz besonders. Abgesehen davon liebe ich auch den Nervenkitzel des Buches, den man den vielen unerwarteten Wendungen zu verdanken hat. Mit manchen Dingen h├Ątte ich wirklich nie im Leben gerechnet! Ich war manchmal ehrlich sprachlos und frage mich noch jetzt, wie Rose Snow das wieder geschafft hat. Sie hat mich vollkommen in die Irre gef├╝hrt. Zeitgleich war es so unfassbar spannend, man wusste nie, was als n├Ąchstes kommt. In sich hatte es aber auch das Ende, das bereits viel Schmerz und Gefahr f├╝r Band 2 verspricht. Ich muss wissen, wie es weitergeht.

Fazit: abschlie├čend gebe ich dem ersten Band der Geschichte von Kela und Nero definitiv 5 von 5 Sternen. Es war wieder so unglaublich gut, wie ich es nicht anders erwartet h├Ątte von diesem Autorinnen-Duo. Kela und Nero gehen einem mit ihrer Geschichte unter die Haut.