Irrungen und Wirrungen

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
matze57290 Avatar

Von

Es ist so einfach, ein perfekt scheinendes Leben zu führen, in dem man alles hat. Partner, Kinder, gute Geld, ein eigenes wunderschönes Ferienhaus in der Bretanie. Was will man mehr als Verhaltensbiologin und Komponist. Doch sie merken, dass etwas fehlt. Man sollte nicht nur funktionieren sondern auch wirklich einfach mal das Leben genießen.

Claire merkt nicht, dass sie auf dem Rückzug ist. Sie sucht nach den eigenen Gefühlen. Auch Gilles sucht seine Befriedigung auf andere Art und Weise.

Während des gemeinsamen Familienurlaubes mit dem Sohn und dessen Freundin Julie entdecken plötzlich beide Frauen die gegenseitigen Gefühle zueinander.

Wie es wohl weitergehen mag?

Eine genaue Handlung kann man im vorliegenden Roman nicht entdecken, auch wenn man darin sehr häufig das Seelenleben der einzelnen Darsteller herauserkennt.