Spannender Fall mit einem ungewöhnlichen Ermittlerteam

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
janaka Avatar

Von

*Inhalt*
Literaturdozentin Verena Hofers Leben hat sich drastisch geändert, nach dem Tod ihrer Schwester hat sie deren 5-jährige Tochter Amelie zu sich genommen. Sie verliert ihren Job, ihr Freund macht die Fliege und einige Freunde haben sich auch verabschiedet. Nun benötigt sie dringend Geld und nimmt eine Stelle als Betreuerin für den Neffen von Frau von Wuthenow im schönen Havelland an.
Kaum in Wuthenow angekommen, stellt sie fest, dass dies kein Dorf, sondern ein Gut ist und das die zu betreuende Person keineswegs ein Kind sondern ein Mann in den 30ern ist. Dr. Carl von Wuthenow hat bei einer Schießerei sein Kurzzeitgedächtnis verloren und benötigt nun aktive Unterstützung. Von dem Plan seiner Tante ist er absolut nicht begeistert, aber er geht mit Verena einen Deal ein. Sie kann mit ihm arbeiten, wenn sie ihm im Gegenzug bei seiner Arbeit hilft. Er ist Profiler und unterstützt die Berliner Polizei. Da Verena das Geld braucht, sagt sie zähneknirschend zu.
Aber schon der erste Fall bringt sie an die Grenze ihrer Belastbarkeit…

*Meine Meinung*
"Dunkel Land" von Roxann Hill ist ein spannender Krimi aus dem Havelland. Die Autorin kenne ich schon von ihrer Anne Steinbach & Paul Wagner – Reihe und ich mag ihren Schreibstil, der fesselnd und flüssig ist. Die Spannung steigt langsam aber stetig an, die kurzen Kapitel steigern meinen Lesefluss und somit habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen.

Die Charaktere sind lebendig und authentisch. Wieder hat die Autorin ein ungleiches aber sehr interessantes Ermittlerteam ins Leben gerufen. Verena ist eine intelligente Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Zuerst bleibt sie des Geldes wegen auf Gut Wuthenow, doch so nach und nach findet sie Gefallen an ihrem Job. Die Zusammenarbeit mit Carl und der Polizei ist ziemlich spannend. Dr. Carl Wuthenow muss sich jeden Abend aufschreiben, was er am Tag erlebt hat, da er nach dem Schlafen alles vom Vortag vergessen hat. Trotz dieses Handicaps meistert er sein Leben ziemlich gut und kann auch die Polizei tatkräftig unterstützen. Die beiden wachsen im Laufe des Buches zusammen und werden ein eingespieltes Team.
Und dann ist da noch Amelie, der kleine Sonnenschein. Durch ihren großen Verlust ist sie mit ihren 5 Jahren schon ziemlich vernünftig, fast schon erwachsen. Sie ist mir gleich ans Herz gewachsen.

Das Verhältnis spannender Fall und dem Privatleben der Charaktere ist meiner Meinung nach ausgeglichen. Über weitere Fälle der beiden würde ich mich richtig freuen.

*Fazit*
Spannender Fall, super Ermittlungsteam und kleine Sequenzen fürs Herz sind in diesem Krimi zu finden. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Meinem Dank gilt NetGalley und HarperCollins, die mir das Ebook als Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt haben. Das hat aber keinen Einfluss auf meine Meinung.