Dunkel

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
bajÜ Avatar

Von

Achim, ein Kleinkrimineller, Dunkel, ein Mann der Security, sowie die junge Marie und deren Mutter sind die Hauptcharactere dieses Krimis.
So kleinkariert und einfach wie das Leben in dem kleinen verlassenen Dorf Altglück so ist auch der Schreibstil der Geschichte. Kurze , knappe Sätze, einige auch sehr direkt, ziehen sich durch das Buch.
Das Cover ist meiner Meinung nach das Beste am ganzen Buch.Es zeigt die düstere Gegend des Drogenverstecks, was sehr neugierig auf die Geschichte macht.
Hatte auf Grund des vielversprechenden und geheimnisvollen Covers sowie den Klappenext mehr von dem Buch erhofft.
Entsprach leider nicht meinen Vorstellungen zum Buch, würde es auch nicht weiterempfehlen.