Cover für Heimatsterben

Eine Familie im Kreuzfeuer eines politischen Rechtsrucks

Heimatsterben

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (369)
E-Book Print

Tilde Ahrens hat den Zweiten Weltkrieg knapp überlebt. Ein Dreivierteljahrhundert später liegt die mehrfache Mutter, Oma und Uroma im Sterben und bittet kurz vor ihrem Tod ihre Lieblingsenkelin Hanna, die Familie zusammenzuhalten. Keine einfache Aufgabe, denn Hannas Schwester Trixie ist mit Felix Graf von Altdorff verheiratet: Kanzlerkandidat der nationalistischen Partei BürgerUnion, die überraschend die Wahl gewinnt. Hanna lässt sich von ihm überreden, ihn bei seiner politischen Arbeit zu unterstützen, und gerät alsbald in einen immer größer werdenden Loyalitätskonflikt, der die gesamte Familie Ahrens zu spalten droht. Denn die radikalen Kräfte in Felix‘ Partei und Kabinett treiben Deutschland an den Rand einer Katastrophe.

Buchdetails

Autor:in

© Thomas Rabsch

Sarah Höflich

Sarah Höflich, Jahrgang 1979, war schon als Kind fasziniert von Geschichten und Geschichte. Sie studierte Englisch und Literaturwissenschaft und ging als Fulbright Stipendiatin in die USA, wo sie ihr Studium Creative Writing mit dem Master of Fine Arts abschloss. Heute arbeitet sie als Drehbuchautorin und Produzentin für die UFA, für die sie mehrere erfolgreiche Fernsehserien realisiert hat. ›Heimatsterben‹ ist ihr Romandebüt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Köln.

Details

Verlag dtv
Genre Literatur
Erscheinungstermin 20.08.21
Seitenanzahl 384
ISBN 978-3-423-21970-9
ISBN (E-book) 9783423439343
Preis 18,00 €
Preis (E-book) 14,99 €
Format (E-book) ePub

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags