Ida

Langwieriger Roman über eine interessante Person, leider teils ziemlich zäh...

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
leseratte2007 Avatar

Von

Ich war sehr neugierig auf "Idas" Geschichte, weil ich manchmal sehr gerne biographische Romane lese. Ich hatte Freud schon ein wenig im Unterricht behandelt und wollte ein wenig mehr über die Hintergründe von Freud und Ida erfahren.
Ida ist für mich leider nicht die sympathischste Person. Sie ist teils sehr anstrengend, verletzend und meckert andauernd, was ich zwar anfangs zwar ein wenig unangenehm fand, aber zum Ende hin di, war mir das relativ gleich. Ich konnte leider nicht wirklich eine Beziehung zu ihr aufbauen.
Die Geschichte hatte durchaus ihre interessanten Stellen und war sehr nah charakterlich an der damaligen Zeit dran, z.B. der Umgang der Menschen untereinander und die historischen Ereignisse wurden sehr gut in die Geschichte eingebaut. Doch durch die langwierigen Beschreibungen wurde das Hörbuch teils wirklich sehr langweilig und trocken. Ich zumindest konnte auch nichts nebenbei machen, weil ich sonst wichtige Gegebenheiten überhört hätte.
Insgesamt fand ich die Atmosphäre und der Umgang mit Freud gut dargestellt, leider war die Geschichte teils sehr langwierig, zäh und zu Ida konnte ich leider auch nicht wirklich eine Beziehung aufbauen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die richtigen Leser dieses Werk lieben werden. Ich werde es sicher nicht noch einmal hören.