Genug ist genug

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lesehörnchen99 Avatar

Von

Jella Blume reicht´s: Sie möchte nicht in einer Welt groß werden, die immer mehr kaputt gemacht wird. Sie hat genug davon! Deshalb beschließt sie, etwas zu unternehmen. Sie kämpft gegen illegale Müllentsorgung und stellt sich mit einem Protestschild vor das Rathaus. Doch dann wirbelt ein Umzug aufs Land ihr Leben gehörig durcheinander. Sie findet schnell neue Freunde, aber ob sie wirklich alles schaffen kann, was sie sich vorgenommen hat? Sie will es unbedingt versuchen. Wer soll den Planeten denn sonst retten? Jella erkennt: "Wir sind nicht zu klein, um einen Unterschied zu machen. Wir sind viele!"

Genug ist genug! Mit diesen Gedanken beschäftigt sich das Buch. Und um diesen Gedanken zugute zu kommen hat auch der Verlag vieles getan um das Buch so umweltgerecht als möglich herzustellen. Das darf gerne für alle Bücher übernommen werden.

Ich finde die Idee, Kinder mit so einer Geschichte zu sensibilisieren, wobei eben Erwachsenen leider oft viel notwendiger ist.
Die Geschichte in eindringlich, aber nicht aufdringlich. Eine schöne Erklärung und hoffentlich halten sich in Zukunft alle daran.