Die Liebe.

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
fraeulein.buecherliebe Avatar

Von

Viele Jahre verbringen Blauperlenauge und Schwarzperlenauge nun schon gemeinsam am Dach des Unju-sa. Mit der Zeit fühlt Blauperlenauge sich jedoch von Schwarzperlenauge nicht mehr geliebt und sehnt sich nach der großen, weiten Welt.
Durch einen selbstlosen Akt der Liebe geht sein Wunsch zu fliegen in Erfüllung und Blauperlenauge lässt seinen Gefährten zurück, um endlich frei zu sein und die Liebe zu finden, die es verdient.
Auf seiner Reise erlebt Blauperlenauge viele schreckliche Dinge, die jedoch immer wieder den Kern der Liebe, den Sinn des Seins, erklären. So erkennt unser kleiner fliegender Karpfen mit den blauen Perlenaugen langsam, dass nicht Schwarzperlenauge mehr Liebe geben musste, sondern umgekehrt. "'Du musst lernen, wie man Liebe schenkt, Blauperlenauge. Manche Leute können Liebe nur empfangen, wissen aber nicht, wie man sie schenkt. Und wenn das so ist, geht selbst die Liebe verloren, die sie empfangen haben.'' (S. 48).

Jedes Wort, das versucht, diese poetische Fabel in ihrer Gänze zu beschreiben, wäre irgendwie fehl am Platz. Kann der Leser doch so viele Weisheiten aus diesem Büchlein ziehen. Wunderbar und mit viel Liebe geschrieben.