Genau das richtige für die kalte Jahreszeit

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
lesehörnchen99 Avatar

Von

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O’Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie.

Es ist wie Heimkommen, ein Buch zum Wohlfühlen. Es fehlt mir nur noch der offene Kamin und es wäre perfekt.
Apropos Perfekt, die Welt in Redwood scheint perfekt zu sein. Avery hat eine schwierige Scheidung hinter sich, ihr Exmann hat sich nicht für das Kind interessiert. Hailey war ihm sogar peinlich. In der Kleinstadt, wo alles viel familiärer ist, werden sie aufgenommen wie verlorene Kinder.
Das war mir allerdings fast zu rosa, fehlte nur noch das Einhorn. Aber nichts desto trotz ist Redwood Love eine einfühlsame, romantische Geschichte mir prickelnden Elementen.
Ich werde auf jeden Fall noch Teil zwei und drei lesen.