Naja, interresant... ?

Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
ranja Avatar

Von

Hätte ich "So schöne Lügen" nicht hier bei "Vorablesen" gewonnen, wäre ich um ehrlich zu sein etwas enttäuscht gewesen und das Buch nicht mehr weitergelesen.

Das Cover ist ohne Widerrede wunderschön und passt hervorragend zum Inhalt des Buches. Es scheint glamourös und edel, gleichzeitig passt der Titel auch perfekt.

Aber die Charaktere im Buch, besonders die Hauptfiguren Louisa und Lavinia, sind nicht besonders sympathisch. Das ist jedoch nicht wirklich mein Problem, denn viele gute und beeindruckende Personen der Literaturgeschichte waren nicht nett und überhaupt unsympathisch. Trotzdem konnte man in ihnen aber die Geschichte sehen oder sie waren in ihrer komischen Art interessant.
Lavinia und Louise haben aber keine der Kriterien erfüllt und waren einfach nur enttäuschend. Außerdem war für mich keine Chance die Charaktere besser kennenzulernen und mich in sie einzufühlen.
Ich möchte jetzt nicht spoilern, aber besonders Louise hat mich irgendwann einfach nur noch erschrocken.

Als ich das erste Mal die Leseprobe gelesen habe, war ich eigentlich sehr gespannt auf das Buch und es schien mir sehr überzeugend. Das war jetzt nicht komplett falsch, aber doch auf eine Weise einfach nur anstrengend dieses Buch zu lesen.
Der Schreibstil wurde nach einer Weile äußerst unangenehm und einfach nur noch schwer zu lesen.

Ich mag trotz alle dem den Inhalt und die Thematik der Geschichte wirklich sehr. Der Schauplatz in New York ist toll und passt natürlich auch ganz klischeehaft zu den Machtspielen, dem Geld, dem Luxus und den Intrigen.
Nur an der Umsetzung hätte etwas noch ein kleinen wenig geändert werden können. Ich könnte mir aber umso mehr eine adaption in Serie oder Film vorstellen, wenn es dann noch etwas umgeschrieben werden würde, wäre es bestimmt spannend und interessant für sehr viele.

Noch zu erwähnen wäre zum Schreibstil aber, meiner Meinung nach, die vulgäre und platte Sprache. Das Buch soll modern wirken und auch die Exzesse der Schönen und Reichen exaggerieren, das verstehe ich. Dafür finde ich es aber unverständlich, warum Louise und Lavinia so viel "kotzen" müssen oder so oft unangebrachte Wörter benutzt werden.
Die Sätze sind kurz gehalten und daher kommt es wahrscheinlich auch , dass ich mich nicht so schell hineinversetzen konnte.

Alles in allem hat das Buch nicht meine Erwartungen erfüllt, es war von der Thematik her trotzdem äußerst spannend und ich denke, jeder sollte sich selbst ein Bild von der Geschichte machen !