Spannend

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern
anni und ihre welt Avatar

Von

Das Stromnetz ist zusammengebrochen und auch wenn die Gesellschaft vorher schon extrem in Arm und Reich auseinandergedriftet war, so herrscht nun absolute Anarchie und Gewalt und es scheint nur einen sicheren Ort zu geben und das ist die Festung. Dass das nicht so ist, wird ziemlich schnell klar, aber lässt den Leser am Ende des Buches auch sehr hilflos zurück. Dabei ging es mir nicht so, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Das Buch liest sich flüssig und ist auch spannend, aber die Figuren sind für mich irgendwie unausgereift. Es stecken so viele tolle Ideen in dem Buch und doch hatte ich den Eindruck, dass es zu viele Ideen waren und dadurch irgendetwas etwas fehlt, um die Spannung vom Beginn zu halten. Das Ganze wirkte auf mich nicht mehr logisch und auch die Charaktere waren für mich nicht so richtig nachvollziehbar. Schade, weil ich es zu Beginn sehr vielversprechend fand.