Ein Traum von Island

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
mareike_liest Avatar

Von

Der Traum von Island

Wo kann man besser Abstand gewinnen, als auf einer Insel, die hoch oben im Nordatlantik liegt. Hannah braucht diesen Abstand zu ihrem Leben in Deutschland, das so gar nicht mehr das ihre ist. Auf Island mietet sie sich ein Haus, auf dessen Dachboden sie eine alte Truhe mit Geheimnissen findet.
Jahre zuvor verbringt Monika den Sommer auf Island. Die Zeit ist für junge Frauen wie sie eine ist, schwierig. Sie möchte Malerin werden, doch ihre Eltern wollen sie gut verheiraten, um den Familienbetrieb zu erhalten.

Geschichten aus zwei Zeitperspektiven sind nicht immer einfach zu lesen. Hier hat es wirklich Spaß gemacht, beiden Erzähl Strängen zu folgen. Beide Schicksale sind packend wie tragisch!