Toll!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
dustbunny Avatar

Von

Die Handlung ist von Beginn an packend und die Spannung bleibt durchweg erhalten! Ich freue mich schon auf Band 2 der Reihe!

Vor 19 Jahren verschwand eine junge Mutter mit einem Geheimnis: Sie hatte eine Verabredung am Weststrand auf der Halbinsel Darß (Ostsee), von der sie nicht wiederkehrte.

Nun verschwindet wieder eine junge Frau, die gehörlose Lilli, die eine Verabredung am selben Strand hatte. Sie tauchte nie dort auf, stattdessen erhält die Freundin, die vergeblich auf sie wartete, kurze Zeit später eine rätselhafte Nachricht von Lillis WhatsApp-Account.

Ist das eine Botschaft ihres Entführers? Oder hat Lilli einen verschlüsselten Abschiedsbrief verschickt?

Vor 19 Jahren führte die Spur in den Wald auf der Halbinsel und das ist auch jetzt wieder der Fall. Zudem gibt es eine entscheidende Verbindung zwischen der aktuellen Vermissten und der Frau von damals...

Was ist hier nur los? Die mysteriösen Begebenheiten haben mich wirklich neugierig gemacht!

Die Leserschaft lernt gleich zu Beginn die Frau kennen, die vor 19 Jahren verschwand. Dann den leitenden Ermittler Tom, die Kryptologin Mascha, die wegen der mysteriösen Handynachricht hinzugezogen wird, die einflussreiche Familie der Verschwundenen und Lillis Freundeskreis. Alle in Lillis Umfeld scheinen Geheimnisse zu hüten oder etwas zu verschweigen und ist das bisschen, das sie erzählen auch die Wahrheit?

Auch das Privatleben von Tom und Mascha spielen eine Rolle: Toms fand ich relativ alltäglich, gewöhnlich, aber er war mir sympathisch. Mascha hingegen fand ich richtig interessant.

Das Ostseefeeling bzw. das Küstenflair kommt sehr gut rüber, genau wie die rätselhafte, unheilvolle Stimmung. Verschiedene Perspektiven sorgen für interessante Einblicke sowie Abwechslung. Die kurzen Kapitel ließen mich immer weiterblättern, sodass ich das Buch innerhalb von zwei Leseabenden verschlungen habe.

Hier stimmt hier einfach alles: Die Handlung ist fesselnd, facettenreich und ausgeklügelt, die Charaktere sind sympathisch bzw. interessant sowie glaubwürdig gestaltet, und der Schreibstil ist flüssig sowie dynamisch - es gibt erfreulicherweise keine ausschweifenden Schilderungen!