Was für eine Fortsetzung

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lesehörnchen99 Avatar

Von

New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot von der charismatischen Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den „Puderkrieg“, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel.


Eine sehr gelungene Fortsetzung. Die Geschichte geht da weiter, wo der erste Teil aufhörte. Sophia verliert ihren Job bei Madame Rubinstein und arbeitet zukünftig bei Elizabeth Arden. Niemals hätte sie es sich träumen lassen, aber ihr Traum ist nunmal für die Kosmetikbranche zu arbeiten.

Carina Bomann hat so einen packende Schreibstil, die Figuren sind einfach gut charakterisiert. Die ein oder andere Figur aus dem ersten Teil hat ihrer Auftritt, Sophias Freundin, Henny, kommt allerdings nur am Rande vor.
Die Geschichte ist gut erzählt, sie konnte mich sehr gut unterhalten. Man kann oder eher man sollte es ohne Teil eins allerdings nicht lesen, denn die Geschichten bauen aufeinander auf.
Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den Abschlussband