Neue Arche, neues Glück...

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
ophiosy Avatar

Von

Wie auch in dem Vorgängerbuch der Serie, Die Verlobten des Winters, reisen die Leser mit der Protagonistin Ophelia auf eine neue Arche und erkunden ein neues Stück ihres zerbrochenen Universums. Mysteriöse Todesfälle, feindseliges Konkurrenzdenken und neue Familienkräfte inklusive, denn: Ophelia schreibt sich auf der Arche Babel als Schülerin ein, um in der toughen Gesellschaftshierarchie nach oben zu klettern und Zugang zu Babels geheimsten Informationen zu bekommen. Und dann ist da noch die Suche nach ihrem verschwundenen Mann Thorn...

Christelle Dabos erfüllt mit diesem dritten Band die Erwartungen an die Fortsetzung. Die Storyline bleibt, wie von der Serie gewohnt, durchgängig spannend und originell. Auch die Palette bekannter Figuren wird noch um neue Freunde und auch neue Feinde erweitert, als sich Ophelia ganz allein auf den Weg nach Babel macht. Besonders schön: Das Buch wird nicht nur aus Ophelias Sicht erzählt, sondern kokettiert immer mal wieder mit der Perspektive einer viel jüngereren, neu auftauchenden Figur....Fazit: Klare Leseempfehlung für Fans der Serie und solche, die es werden wollen!