Fast so schön wie der Film

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lesehörnchen99 Avatar

Von

Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge operiert werden. Völlig unnötig, findet sie. In der Klinik begegnet ihr zum Glück der junge Sascha, befreit sie aus den Fängen der Ärzte und quartiert sie erst einmal bei sich zu Hause ein. Nur für eine Nacht, glaubt Sascha. Doch dann kommt alles anders. Ein humorvoller und warmherziger Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.
Großartig verfilmt mit Matthias Schweighöfer, Ruth Maria Kubitschek, Anna Bederke und August Diehl in den Hauptrollen.

Ich sah zuerst die Film und las dann das Buch und muss sagen, es hat mich beides sehr berührt. Natürlich ist das Buch ausführlicher und natürlich hatte ich die Schauspieler vor Augen, als ich es las, vor allem Matthias Schweighöfer.
Aber dennoch, das Buch war zuerst da und es hat eine ganz bezaubernde und berührende Geschichte erzählt.
Toller Schreibstil, sehr gut zu lesen und sehr unterhaltsam.
Ella ist eine Stimmungskanone und ich musste einige mal sehr lachen. Tolle Unterhaltung und doch regt es zum Nachdenken an. Sehr empfehlenswert. Auch wenn es schon älter ist.