Interessant und Einfühlsam

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
lesehörnchen99 Avatar

Von

Der historische Roman zum 200. Geburtstag von Karl Marx von den Autorinnen Claudia und Nadja Beinert und gleichzeitig eine große Liebesgeschichte.
In Zeiten todbringender Armut und Ausbeutung muss sich Lenchen Demuth schon früh als Dienstmädchen verdingen. Im Haushalt der Familie Marx wird sie der jungen Ehefrau Jenny zur engen Freundin – und bald auch Vertraute des großen Philosophen Karl Marx. Fasziniert verfolgt sie seine Studien und erkennt bald, dass diese auch mit ihrem eigenen Leben zu tun haben.
Doch dann verliebt sich Lenchen rettungslos in Karl Marx. Als sie ein Kind erwartet, steht nicht nur ihre Freundschaft mit Jenny, sondern auch das Werk von Marx und Engels auf dem Spiel.
Mit tiefer historischer Kenntnis verweben die Beinert-Schwestern Fakten und Fiktion zu einem einfühlsamen Roman um eine geheime große Liebe.

Tief berührend wurde die Geschichte von Lenchen erzählt. Mir gefiel auch gut, wie jeder Leseabschnitt mit einem persönlichen Brief an den "schwarzen König" anfing.
Ich las noch nicht so viele historische Romane, aber dieser konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Die Geschichte von Lenchen Demuth, Baronese Jenny von Westphal und natürlich Karl Marx wurde sehr glaubhaft erzählt.

Der Schreibstil ist so gehalten, dass auch Leser von anderen Genres bei der Stange gehalten wurde. Es ist nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht seicht.
Ein historischer Roman mir einem unglaublich guten Hang zur Deutschen Geschichte. Ich werde mehr davon lesen.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, es ist gut zu lesender Geschichtsunterricht, der richtig Spaß macht und spannend erzählt ist.