đŸš« abgebrochen! Soman Chainani - The School for Good and Evil 1 Es kann nur eine geben

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
jecke Avatar

Von

Schade, aber hier habe ich wieder eine Abbruchrezension ... und dabei habe ich es wirklich versucht, zu beenden, weil es ein Buddy Read war ... Doch nach 50% gebe ich nun endgĂŒltig auf ...

Dieses Buch lag bereits ewig auf meinem virtuellen SuB. Ich hatte es mir besorgt und dann nie so richtig den Tag gefunden, an dem ich es lesen wollte. Bis ich eine Mitleserin fand.

Ich erwartete mir eine magische, fantasievolle Geschichte, in der einige Klischees bedient werden, die dennoch ansprechend aufgearbeitet werden.

Bereits zu Anfang jedoch stellte ich fest, dass mir alles viel zu ĂŒberspitzt dargestellt wird. Ein Klischee wird ans nĂ€chste geheftet. Ganz viele Fragen werden aufgeworfen, doch nicht geklĂ€rt. Der Verlauf der Geschichte scheint keinem Faden zu folgen. Die Charaktere sind oberflĂ€chlich - und bleiben dies auch.

Die Sprache ist der Zielgruppe angepasst. Die ErzÀhlung liest sich flott, ist jedoch hektisch und sprunghaft.

Mir war das alles zu viel. Zu durcheinander. Zu vorhersehbar.

Ich werde die Reihe daher nicht weiter verfolgen. Vielleicht schaue ich mir den Film an, um zu erfahren, wie der Roman geendet hat.