leider sehr spannungsarm

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
klassikfan Avatar

Von

Ich würde das Buch " Tote schweigen nie", nicht unedingt als Thriller bezeichnen, dafür ist dieses Buch einfach zu spannungsarm. Nichtsdesdotrotz ist es ein gutes Buch, das in erster Linie von seiner ungewöhnlichen Protagonistin lebt, Cassi Raven.

Cassi Raven ist nicht nur von ihrem Äußeren her speziell, sie geht auch besonders mit denen ihr Anvertrauten um, den Leichen, die in der Rechtsmedizin ankommen, in der sie arbeitet. Ihre respektvolle Art vor den Toten, aber auch die Fähigkeit die Toten zu " hören " macht Cassie zu etwas besonderem. Als eines Tages die Leiche ihrer früheren Lehrerin und Mentorin auf ihrem Tisch landet, zweifelt sie die festgestellte Todesursache an und begibt sich letztendlich selbst in Gefahr.

Dieses Buch sprüht nicht unbeding über vor spannenden Szenen und das hat es mir etwas schwer gemacht, bei der Stange zu bleiben. Sicherlich finde ich es wichtig, wenn in einem Buch etwas über die Protagonisten zu erfahren ist, doch ein Thriller lebt meiner Meinung nach einfach von Spannung und die hat mir hier einfach gefehlt. Cassie Raven , die außergewöhliche Sektionsassistentin und die Polizistin Flyte, die sich im Laufe einer Ermittlung kennenlernen, sind sicherlich interessant und wenn diese Reihr weitergeführt werden soll, ist es auch von Vorteil etwas über die beiden zu erfahren, aber doch nicht üner 3/4 des Buches.

Für mich war dieses Buch etwas enttäuschend wegen der fehlenden Spannung, hat mich aber trotzdem gut unterhalten.