Mittendrin im Geschehen und ich erst mal "Häh"...

Voller Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern
velfe Avatar

Von

Untot mit Biss ist ein sehr umfangreiches und vollgepacktes Buch. Die Story an und für sich lässt sich sehr gut lesen, wenn man das Vampirgenre gerne hat, doch die vielen unterschiedlichen fantastischen Wesen, die das Buch kreuzen, waren meiner Meinung nach etwas too much. Weniger ist ja bekanntlichermaßen oft mehr, sodass ich an Stelle der Autorin eine kleine, aber feine Auswahl an Fantasywesen getroffen hätte. Durch die große Vielzahl der Wesen wurde es teilweise recht unübersichtlich. Auch die Fähigkeiten, die sich Cassie Palmer zu Eigen nennen kann, waren meiner Meinung nach zu viele.

So, aber nun genug gemotzt! Ansonsten fand ichs echt klasse. Ich bin natürlich trotz der Fülle ganz gut mitgekommen und fands auch superspannend. Durch die Reisen in die Vergangenheit hat die Geschichte meiner Meinung nach sehr gewonnen. Die machten das Ganze erst so richtig gut. Die verschiedenen "Liebesstories" fand ich allerdings etwas überzogen und naiv eingefädelt. Kann ja irgendwie nicht sein, dass jeder der Vamps sofort all seinen Willen verliert, wenn Cassie Palmer auftritt, aber die Leidenschaft gehört ja nun doch in eine Geschichte mit Vampiren, sodass das schon in Ordnung war. Super fand ich auch wie die Story beginnt. Mittendrin im Geschehen und ich erst mal "Häh", aber das hatte wirklich was: Man wollte unbedingt wissen wies weitergeht und vor allem "Um was gehts denn überhaupt?"

Bin auf jeden Fall gespannt wies weitergeht. Ich denke ich bin schon jetzt ein Fan der Serie von Karen Chance. . .

\>\> Manche Bücher müssen gekostet werde, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz . \