Ein Halbvampir der die Welt retten soll!?

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
carolina😉 Avatar

Von

Ich finde das Buch sehr spannend, interessant und auch ein bisschen gruselig. Ich finde es auch voll cool, dass die ganze Geschichte in einem Blog niedergeschrieben wird.

Zum Buch:
Als Markus 13 Jahre wurde und erfahren hat dass er ein Halbvampir ist, fing es an, dass sein Leben verrückt spielte. Seine Eltern und er warteten gespannt auf seine besondere Fähigkeit, doch leider tauchte sie nicht auf. Deshalb nervten ihn seine Eltern, mit blöden Atemübungen und Selbsthilfekursen. Doch dann tauchten plötzlich böse Vampire und blutige Geister in der Stadt auf und brachten harmlose Menschen in Gefahr. Als dann noch mehr schlimme Unfälle geschehen, geht Markus´ Freundin Tallulah den Bösewichten sofort auf die Spur. Soll Markus ihr helfen (obwohl seine Eltern ihm verbieten, sich mit Tallulah zu treffen)? Wann würd sich seine besondere Fähigkeit endlich zeigen? Bekommt er überhaupt eine besondere Fähigkeit? Werden die bösen Monster besiegt? …??? – Das erfahrt ihr alles ihn „Wie man 13 wird und die Welt rettet“.

Schreibstil:
Die ganze Geschichte wird in einem Blog niedergeschrieben, deshalb wird Markus (der Blogschreiber) als „Ich“ erwähnt. Dann wirkt es so, als ob man selbst alles erlebt und nicht jemand anderes (also Markus). Das hat mir sehr gut gefallen und ich würde mich freuen wenn weitere Bänder rauskommen.

Wer ein spannendes und ein bisschen gruseliges Buch lesen will, wo alles in einem Blog niedergeschrieben wird, dann ist „Wie man 13 wird und die Welt rettet“ genau das richtige für euch.