Thumb
© privat

Michelle Schrenk

Hinter der Autorin Michelle Schrenk steckt eine 1983 geborene Wassermannfrau, die es liebt zu träumen und es hasst, Zwiebeln zu schneiden. Sie wohnt in der Nähe von Nürnberg, der Stadt, in der sie aufgewachsen ist, die sie von Herzen liebt und die sie zu vielen Geschichten inspiriert hat.

Schon immer hat sie sich dem Erfinden von Geschichten gewidmet und bereits im Grundschulalter damit angefangen, sie aufzuschreiben. Mit ihren gefühlvollen Liebesromanen, dem Mutmachbuch „Die Suche nach dem verlorenen Stern“ sowie drei Kinderbüchern hat sie sich nun ihren Traum vom Schreiben erfüllt. Fast jeder ihrer Titel war in dem Amazon Top 100 vertreten, ihr herzerwärmender Roman „Kein Himmel ohne Sterne“ sogar zehn Monate lang ohne Unterbrechung. Er wurde 2017 zum Kindle Jahresbestseller und Bild-Bestseller und erreichte im März/April 2018 erneut die Spitze der Charts.

Die Themen, denen sie sich in ihren Büchern widmet, sind meist dramatisch. Sie erzählt Geschichten, die jedem passieren könnten: vom Glück, dem Wert des Augenblicks und dem, was unser Herz berührt und trägt, von Liebe, Freundschaft, Verlust und Wiederfinden. Wenn man etwas wirklich will, kann man alles schaffen, davon ist sie überzeugt, auch wenn es nicht immer einfach ist. Sie hofft, ihren Lesern mit traumhaften Geschichten Glücksmomente zu bescheren, sie zum Nachdenken anzuregen und ihnen etwas mitzugeben.

Ihr ganzes Glück besteht aus ihrem Mann, den beiden Kindern und ihrem Hund Suma.

Bücher von Michelle Schrenk