Cover für Der Sommer, in dem Einstein verschwand
Eine rasante Karussellfahrt durch das Göteborg der zwanziger Jahre

Der Sommer, in dem Einstein verschwand

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (337)
Print

Im Sommer 1923 reist Albert Einstein nach Göteborg. Als er nicht wie geplant dort eintrifft, beginnt eine turbulente Suche durch die ganze Stadt – mittendrin die Journalistin Ellen und der Polizist Nils, die schnell feststellen, dass Einsteins Verschwinden kein Zufall gewesen sein kann…

In Der Sommer, in dem Einstein verschwand erzählt Marie Hermanson von einer Zeit voller Umbrüche und Euphorie. Ihr Roman ist ein leichtes, stimmungsvolles Abenteuer – und ein spannender Ausflug in das Göteborg der zwanziger Jahre.

»Lebendig, lustig und unterhaltsam. […] Wie ein historisches Puppenhaus, in das man sich mit ein wenig Nostalgie hineinbegibt« Daily Express

Buchdetails

Autor

© Uwe Dettmar

Marie Hermanson

Marie Hermanson, geboren 1956, lebt in Göteborg. Sie erhielt für ihren Roman Die Schmetterlingsfrau (1995) den renommierten schwedischen August-Preis. Mit ihrem Roman Muschelstrand (1998) gelang ihr der internationale Durchbruch.

Details

Verlag Insel
Genre Literatur
Erscheinungstermin 09.03.20
Seitenanzahl 371
ISBN 978-3-458-17846-0
Preis 22,00 €

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags