Unterhaltsam und humorvoll

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern
nana2789 Avatar

Von

Die Handlung:
Sophie lebt mit ihren Töchtern Liv und Pauli in Hamburg. Gemeinsam mit Liv möchte Sophie ein Restaurant eröffnen, doch ausgerechnet am großen Eröffnungstag passiert ein Unglück und plötzlich steht das Restaurant ohne Koch da. Doch das Schicksal meint es gut mit Sophie und so begegnet ihr beim Eröffnungsabend Marc, der eigentlich ein Unternehmen auf Mallorca leitet aber dem Kochen nicht widerstehen kann und so mal kurzerhand die Löffel in der Küche vom Liv’s schwingt. Und nicht nur das Kochen lässt Marcs Herz höher schlagen …

Meine Meinung:
Die Romane von Gabriella Engelmann stehen für humorvolle Unterhaltung eingebunden in ein wunderschönes Setting, welches zum Träumen einlädt und so verbringen wir einige Kapitel auf dem wunderschönen Mallorca, welches einen dazu verleitet, selbst einmal dort hin zu reisen und sich die kleinen Dörfchen direkt am Meer sowie in den Bergen anzuschauen. Hierbei empfiehlt es sich den ein oder anderen Leckerbissen beim Lesen bereit zu halten, denn einmal in die Geschichte und ihre leckeren Rezepte eingetaucht, läuft einem automatisch das Wasser im Mund zusammen. Am Ende des Buches findet man doch noch Rezepte zum nachkochen, was ich sicherlich mal in Angriff nehmen werde.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sophie und Marc erzählt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat, da man so beiden Protagonisten näher kommt. Die Protagonisten sind dabei so unterschiedlich wie Tag und Nacht und harmonieren ganz nach dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“. Besonders sympathisch war mir dabei Sophies schrille Schwester Geli, die gefühlt lieber in den 70er Jahren gelebt hätte und sich dementsprechend kleidet.

Einmal begonnen, konnte ich das Buch so schnell nicht wieder aus den Händen legen, denn bei Gabriella Engelmann locker, flüssigen und humorvollen Schreibstil, fliegt man nur so durch die Seiten. Die Geschichte an sich ist zwar vorhersehbar und doch hat sie mir sehr gut gefallen.

Empfehlen kann ich das Buch definitiv für den nächsten Sommerurlaub am Strand oder eingekuschelt in eine Wolldecke an einem ungemütlichen Regentag.