Spannende Fortsetzung der Reihe und absolute Empfehlung!

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
einfach.janis Avatar

Von

Mit „Calypsos Fohlen“ ist Gina Mayer eine wundervolle, spannende Fortsetzung der Reihe der Pferdeflüsterer-Academy gelungen.

Wie auch in den anderen Büchern der Reihe, erwartet den Leser wieder eine tolle Mischung aus spannendem Abenteuer, Freundschaft, Internat, dem Miteinander zwischen Lehrern und Schülern und natürlich Pferden. Was mir besonders gut gefällt, dass neben der Geschichte immer noch interessantes Wissen über Pferde und den richtigen Umgang mit ihnen vermittelt wird.

Kurz zum Inhalt:
In diesem Band leidet Zoe sehr darunter, das ihr Freund Cyprian kaum noch Zeit für sie hat, da er jede freie Minute mit seinem traumatisierten Appaloosa-Hengst verbringt um sein Vertrauen zurückzugewinnen. Zwar versteht Zoe das, aber dennoch macht es sie sehr traurig, dass er kaum noch für sie da ist.
Außerdem geht es um die trächtige Stute Calypso, dem Pferd der strengen Lehrerin Ms. Cesco. Als Zoe eines Abends mit Cyprian reden will, bemerkt sie einen Eindringling auf dem Schulgelände, der es auf das unglaublich wertvolle Fohlen von Calypso abgesehen zu haben scheint...

Genauso wie die vorherigen Bände, so ist auch dieser Band wieder sehr ansprechend und gefühlvoll geschrieben. Die Charaktere wirken altersgerecht, authentisch, liebenswürdig und sympathisch.
Der Schreibstil ist gut verständlich, leicht und locker, der Zielgruppe angepasst und einfach und flüssig zu lesen. Gina Mayer schreibt wie gewohnt sehr bildreich und lebendig, so dass man als Leser schnell und leicht in die Geschichte eintauchen kann. Die Kapitellänge ist für Kinder im Alter der Zielgruppe ideal: nicht zu kurz – aber auch nicht zu lang. Dazu enden sie meist mit einem kleinen Cliffhanger, so dass es immer spannend bleibt und es zum Weiterlesen motiviert.

Auch wenn das Buch, wie auch alle anderen Bänder, eine in sich geschlossene Geschichte ist, würde ich dazu raten die Reihe von Beginn an zu lesen. Man versteht das Geschehen zwar auch so, aber um alle Beziehungen und Hintergründe zu verstehen, ist ein gewisses Vorwissen gut. Außerdem finde ich es persönlich sehr schön zu sehen, wie Zoe sich seit Beginn an verändert hat und inzwischen viel reifer geworden ist.

Alles in allem eine wundervolle Fortsetzung der Reihe, die Freude auf noch weitere Bücher rund um Zoe, Cyprian, die Pferde und das Internat in Kanada macht. Meiner Meinung nach ist diese Mischung aus Freundschaft, Internat, Pferden und Abenteuer einfach absolut perfekt, so dass die Bücher nicht ausschließlich etwas für Pferdefans sind. Ich würde das Buch auf jeden Fall uneingeschränkt weiterempfehlen und freue mich jetzt schon auf Band 7.