Rulantica - Die verborgene Insel

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern
lilian Avatar

Von

Inhalt:

Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist.

Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird!

Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter – und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten … (Quelle: Weltbild)

Mein Fazit:

Ein wunderbares und magisches Jugendbuch, hochwertig gestaltet, was mich in die phantastische Unterwasserwelt entführt hat. Es fängt schon mit einem sehr schönem Cover, wo man die Zwillinge Aquina und Mats in der tollen Kulisse vor der Insel Rulantica sieht. Das innere des Buches wird durch die wunderschönen, farblichen Illustrationen aufgepeppt.

Die Geschichte ist spannend bis zum Schluss und der flüssige Schreibstil, lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Ein Buch für Kinder und Erwachsene gleichermaßen sehr gut geeignet.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, daher vergebe ich 5* und eine absolute Leseempfehlung. Und ich bin auf die Fortsetzung gespannt.

© Lilia Kiefer