Cover für Bullauge

Ein Psychogramm der Abgehängten

Bullauge

Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern Leerer Stern (0)
Print

Nachdem der Polizist Kay Oleander auf einer Demo mit einer Bierflasche im Gesicht getroffen wurde und sein linkes Auge verlor, wird er vom Dienst freigestellt und bringt sich eher mühsam durch die Tage. Erst das Zusammentreffen mit Silvia Glaser, selbst Versehrte durch einen Fahrradunfall, gibt ihm Halt, obwohl sie im Verdacht steht für sein Unglück verantwortlich zu sein. Silvia Glaser fand nach dem Unfall, der ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt hat, Zuflucht bei einer rechtspopulistischen Partei. Sie möchte aussteigen, wagt es aber nicht, weil sie Repressalien fürchtet. Als sie von Plänen der Parteispitze zu einem Attentat erfährt, weiht sie Oleander ein. Die beiden beschließen, den Anschlag zu verhindern. Dafür brauchen sie Verbündete, doch die sind für zwei wie sie nicht leicht zu finden …

Als Meister der Zwischentöne erzählt Friedrich Ani die Geschichte zweier Versehrter, die allen Widrigkeiten zum Trotz zueinander finden und sich zusammenraufen, um ein Mal etwas richtig zu machen in einem Leben, das sich schon lange falsch anfühlt – mitreißend, lakonisch und politisch hoch aktuell.

Weitere Informationen zum Buch findest du hier.

Wir verlosen 100 Exemplare.

Buchdetails

Verrate uns Deine Meinung

Autor:in

© Tibor Bozi/Suhrkamp Verlag

Friedrich Ani

Friedrich Ani, geboren 1959, lebt in München. Er schreibt Romane, Gedichte, Jugendbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher. Sein Werk wurde mehrfach übersetzt und vielfach prämiert, u. a. mit dem Deutschen Krimi Preis, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis. Seine Romane um den Vermisstenfahnder Tabor Süden machten ihn zu einem der bekanntesten deutschsprachigen Kriminalschriftsteller. Friedrich Ani ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und des Internationalen PEN-Clubs. Sein Roman Der namenlose Tag (2015), ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi Preis und dem Stuttgarter Krimipreis, markierte Anis Wechsel zu Suhrkamp. Seit 2015 ist Friedrich Ani auch mit seinen Theaterstücken im Suhrkamp Theater Verlag vertreten.

Details

Verlag Suhrkamp
Genre Krimi
Erscheinungstermin 12.09.22
Seitenanzahl 267
ISBN 978-3-518-43032-3
Preis 23,00 €

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags