Cover für Die Liebenden von Bloomsbury

Ein so überraschender wie mitreißender Roman über Virginia Woolf – Ikone der literarischen Moderne und der Frauenbewegung

Die Liebenden von Bloomsbury

Virginia und die neue Zeit

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (272)
E-Book Print

Auftakt der großen Saga über die Frauen von Bloomsbury

London, 1903: Um den Zudringlichkeiten ihres Stiefbruders zu entkommen, gründen die Schwestern Vanessa und Virginia eine Wohngemeinschaft in Bloomsbury, die zum Hort geistiger Freiheit wird. Bald werfen die außergewöhnlich schönen Schwestern und ihre feinsinnigen Freunde die viktorianischen Fesseln ab. Die hochintelligente Virginia, stets unter seelischen Krisen leidend, will nur eines: schreiben – und zwar der neuen Zeit angemessen. Doch das Schriftstellerdasein ist für sie als Frau kaum möglich, sie muss sich einen Ehemann suchen: Leonard Woolf. Und so unromantisch diese Ehe auch beginnt, bietet sie Virginia nicht nur ein Leben für die Literatur, sondern auch – die Liebe …

Buchdetails

Autor:in

© Claudia Wenig

Stefanie H. Martin

Stefanie H. Martin ist das Pseudonym von Stefanie Hohn, die als Übersetzerin und Dozentin für literarisches Übersetzen arbeitet und über Charlotte Brontë promoviert hat. Schon als Studentin faszinierten sie die »Bloomsberries« mit ihrem schillernden Einfluss auf den Wandel zur Moderne, aber auch als Gruppe junger Menschen, die gegen die engen Moralvorstellungen ihrer Zeit aufbegehrten. Ihr Interesse an den oft konfliktreichen Lebensläufen von Künstlerinnen und Schriftstellerinnen führte sie schließlich selbst auf den Weg zum Schreiben. Stefanie H. Martin lebt und schreibt in Düsseldorf.

Details

Verlag Aufbau Taschenbuch
Genre Historischer Roman
Erscheinungstermin 21.06.22
Seitenanzahl 485
Seitenanzahl (E-book) 400
ISBN 978-3-7466-3904-8
ISBN (E-book) 978-3-8412-2937-3
Preis 14,00 €
Preis (E-book) 4,99 €
Format (E-book) ePub, Mobi

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags