Cover für Ein Kind namens Hoffnung

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt – Die Geschichte einer Frau, die unter Einsatz ihres eigenen Lebens ein jüdisches Kind vor den Nazis rettet

Ein Kind namens Hoffnung

Die Geschichte einer heimlichen Heldin

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Halber Stern (421)
E-Book Print

Elly Berger wird 1900 in eine Pfarrersfamilie geboren. Wenn es nach ihrem Vater gegangen wäre, hätte sie studieren sollen, doch Elly hat nur einen großen Traum: Sie will Köchin werden. Es gelingt ihr, in Berlin eine Stellung bei der jüdischen Familie Sternberg zu finden, die ihr fortan ein Zuhause bietet. Vor allem dem kleinen Sohn Leon schenkt sie ihre ganze Liebe.

Doch dann wird die Familie bei den Nazis denunziert und die Eltern verhaftet. Für Elly zählt nur noch eines: Sie muss Leon retten! Sie flieht mit dem Jungen, gibt ihn als ihr eigenes Kind aus und ist von diesem Augenblick an für lange Zeit heimatlos.

Buchdetails

Autor:in

© Oliver Look

Marie Sand

Marie Sand lebt in Berlin. Sie studierte Kunstgeschichte, arbeitete in Zeitungsverlagen und war 16 Jahre in einer politischen Institution tätig. Sie berät Autoren und Autorinnen zu den Bereichen Buchkonzept und Schreiben von Unternehmens- und Sachbüchern. Ihre Leidenschaft aber ist die Spurensuche nach heimlichen Heldinnen in der Literatur – und in der Zeitgeschichte. Solche Heldinnen, so Marie Sand, verzweifeln nicht an den Umständen. Sie handeln! Das Motiv ist Liebe. Es ist Treue. Und es ist der Entschluss, zuversichtlich zu bleiben, was immer geschehen mag.

Details

Verlag Droemer Knaur
Genre Historischer Roman
Erscheinungstermin 04.10.22
Seitenanzahl 288
Seitenanzahl (E-book) 300
ISBN 978-3-426-30909-4
ISBN (E-book) 978-3-426-46566-0
Preis 15,99 €
Preis (E-book) 12,99 €
Format (E-book) ePub

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags