Cover für Ich habe Freunde mitgebracht

Ich habe Freunde mitgebracht

Voller Stern Voller Stern Halber Stern Leerer Stern Leerer Stern (199)
Print

Während Jon sich in der Rolle eines deutschen Dichters auf seinen Durchbruch vorbereitet, verliert das Scriptgirl Betty auf einem anderen Filmset die Beherrschung, ihren Job und ihren nicht mehr ganz so jungen Liebhaber.Keinesfalls absichtlich finden sich die vier im selben Fluchtauto wieder, und eine kurze Strecke wird zur großen Fahrt. Was tun, wenn’s nicht mehr brennt? Wenn Träume, Socken, Ziele und Liebhaber durcheinandergeraten, Erschöpfung die Wut ablöst und einem die Entschuldigungen langsam ausgehen? Lucy Fricke zelebriert das Scheitern als Ehrensache – in einem Roman, der weltklug ist und ungeheuer komisch.

Buchdetails

Autor:in

© Gerald von Foris

Lucy Fricke

Lucy Fricke wurde in Hamburg geboren und lebt in Berlin. Für ihre Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet, zuletzt war sie Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya in Istanbul. Ihr Roman „Töchter“ erhielt 2018 den Bayerischen Buchpreis, wurde in acht Sprachen übersetzt und fürs Kino verfilmt.

Details

Verlag Rowohlt
Genre Literatur
Erscheinungstermin 17.09.10
Seitenanzahl 192
ISBN 978-3-498-02130-6

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags