Cover für Allein auf dem Meer

»Es ging nicht mehr um Rettung, es ging ums Überleben«

Allein auf dem Meer

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern (220)
Print

Bill ist der Einzige, der den Untergang der Jacht vor der Küste Marokkos überlebt. Allein in einem kleinen Boot, rettet er Aya, ein Berbermädchen, die in denselben Sturm geraten ist. Viele Wochen treiben die beiden verloren auf dem Meer, der unerbittlichen Sonne ausgeliefert. Nur die Nächte, in denen Aya – wie Scheherazade - Geschichten aus 1001 Nacht erzählt, können ihnen noch Hoffnung geben. Irgendwann stranden sie auf einer kleinen Insel, wo eine ganz andere Gefahr lauert ... Ein gnadenlos spannender Roman, der tief eintaucht in die Schönheit und den Schrecken des Meeres.

Buchdetails

Autor:in

© redforgetstudios

Chris Vick

Chris Vick lebt als freier Autor und Lehrer mit seiner Familie in der Nähe von Bath / England. Seine ganze Leidenschaft gilt dem Meer, er ist begeisterte Surfer und unterstützt eine Wohltätigkeitsorganisation zum Schutz von Walen und Delfinen sowie die Initiative Authors4oceans. Der Roman »Allein auf dem Meer« wurde in England für den CILIP Carnegie Prize nominiert. Die englische Presse schrieb dazu: »Ein kraftvoller, schonungslos erzählter Roman, der seine Spannung bis zum Ende hält und trotz aller Einfachheit so tiefgründig wie das Meer ist.« Minerva Reads. »Ein Sturm, ein Schiffbruch und eine Überlebensgeschichte in einem zeitgenössischen Abenteuer mit einem Hauch von Legende und Fabel.« Fiona Noble, The Bookseller

Details

Verlag BELTZ & Gelberg
Lesealter Ab 11 Jahren
Erscheinungstermin 09.02.22
Seitenanzahl 272
ISBN 978-3-407-75642-8
Preis 15,00 €

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags