Cover für Barbarentage
Vom Fernweh, von wahren Abenteuern und dem Versuch, trotz allem ein Träumer zu bleiben

Barbarentage

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (221)

Vor fünfzig Jahren verfällt William Finnegan seiner großen Leidenschaft: dem Surfen. Das Wellenreiten verschafft ihm Respekt, es ist eine Flucht aus seinem Alltag als Familienvater mit Job beim New Yorker und es jagt ihn raus in die Welt, von Samoa nach Indonesien, von Australien nach Südafrika. Sein Buch Barbarentage, das mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, erzählt die Geschichte dieser lebenslangen Leidenschaft. Ein Buch wie das Meer, atemberaubend schön.

Pressestimmen:

»Fesselnde Abenteuergeschichte, intellektuelle Autobiografie, rastlose Meditation über Liebe, Freundschaft und Familie ... Barbarentage ist ein Buch von ergreifender Schönheit und wird Surfer und Nichtsurfer gleichermaßen begeistern.« The Washington Post

Zum Buchtrailer

Buchdetails

Autor

Thumb
© Suhrkamp Verlag

William Finnegan

William Finnegan wurde 1952 geboren und arbeitet seit 1987 als Journalist für den New Yorker. Er arbeitete als Kriegsreporter und schrieb vielbeachtete Reportagen über den Bürgerkrieg im Sudan, das Apartheidsregime in Südafrika und Neonazis in Kalifornien. Seit seinem elften Lebensjahr ist das Surfen seine große Leidenschaft.

Details

Verlag Suhrkamp
Genre Literatur
Erscheinungstermin 07.05.18
Seitenanzahl 566
ISBN 978-3-518-46873-9
Preis 18,00 €

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags