Cover für Das Jahr, in dem Dad ein Steak bügelte
Wenn das Gedächtnis des eigenen Vaters schwindet, hilft nur noch Humor. Und ein gutes Steak.

Das Jahr, in dem Dad ein Steak bügelte

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (420)

»Unglaublich ergreifend. Rachel Khongs erster Roman schleicht sich an, so wie das Leben es manchmal tut. Und der Herzschmerz. Und die Liebe.« Miranda July
Als Ruth kurz vor Weihnachten von ihrem Verlobten sitzen gelassen wird, entscheidet sie spontan, der Bitte ihrer Mutter nachzukommen: Sie wird für ein Jahr wieder zu ihren Eltern ziehen, um ein Auge auf ihren demenzkranken Vater zu haben. Im Laufe des Jahres entwickelt sich eine Art Alltag, der in all seinen traurigen Tiefen und humorvollen Höhen das Leben mit einem dementen Familienmitglied zeichnet. Mit einer gehörigen Portion Situationskomik schildert Ruth, wie das Schicksal Vater und Tochter immer enger zusammenschweißt.

Buchdetails

Autor

Thumb
© Andria Lo

Rachel Khong

Rachel Khong wuchs in Südkalifornien auf und erlangte Abschlüsse der Yale University und der University of Florida. Von 2011 bis 2016 war sie erst leitende Redakteurin, dann Chefredakteurin des Lucky Peach-Magazins. Ihre Texte wurden in Joyland, American Short Fiction, The San Francisco Chronicle, The Believer und California Sunday veröffentlicht. Sie lebt in San Francisco.

Details

Verlag Kiepenheuer & Witsch
Genre Literatur
Erscheinungstermin 07.09.18
Seitenanzahl 256
ISBN 978-3-462-04972-5
ISBN (E-book) 978-3-462-31873-9
Preis 19,00 €
Preis (E-book) 16,99 €
Format (E-book) ePub, Mobi

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags