Cover für Die Hurenkönigin und der Venusorden
Die faszinierendste Heldin seit der Wanderhure ermittelt wieder

Die Hurenkönigin und der Venusorden

Voller Stern Voller Stern Voller Stern Voller Stern Leerer Stern (343)

Nach einem feierlichen Empfang, den der Frankfurter Senat zu Ehren des Bankiers Jakob Fugger im Frauenhaus ausrichtet, wird die verstümmelte Leiche eines Festteilnehmers gefunden. Alma, die mit dem Ratsherrn einen heftigen Streit hatte, wird der Tat verdächtigt. Die Hurenkönigin stellt eigene Ermittlungen an und findet heraus, dass sowohl die Senatskollegen als auch die Angehörigen des Ermordeten, gute Gründe hatten, ihn zu töten. Als es ihr wie Schuppen von den Augen fällt, wer den Mord begangen hat, muss sie um ihr Leben bangen…

Buchdetails

Autor

Ursula Neeb

Ursula Neeb hat Geschichte studiert. Aus der eigentlich geplanten Doktorarbeit entstand später ihr erster Roman Die Siechenmagd. Sie arbeitete beim Deutschen Filmmuseum und bei der FAZ. Heute lebt sie als Autorin mit ihren beiden Hunden in Seelenberg im Taunus.

Details

Verlag Ullstein
Genre Historischer Roman
Erscheinungstermin 09.08.13
Seitenanzahl 352
ISBN 9783548285221

Rezensionen

Leseeindrücke

Weitere Bücher des Genres

Weitere Bücher des Autors

Weitere Bücher des Verlags